Phoenix AG

1865 wurde die Bielefelder Nähmaschinenfabrik Baer & Rempel als offene Handelsgesellschaft gegründet. 1934 erfolgte die Umwandlung in eine AG.

1958 erwarben die Anker-Werke die Aktienmehrheit an der Phoenix AG und schlossen sich zur Anker-Phoenix Nähmaschinen AG zusammen. 1968 wurde die Nähmaschinenproduktion endgültig eingestellt.

 

Die Seriennummern lassen sich anhand dieser Listen näherungsweise bestimmen:

http://needlebar.org/main/makers/germany/b/baerrempel/br.html

allerdings ist leider gerade der Nummernbereich ab B300.000 nicht genauer dokumentiert, hierunter fallen praktisch alle Maschinen ab 1945 bis 1957.

 

Nachfolgend die Liste der bekannten Nummernbereiche und Baujahre (Quelle: Needlebar.org siehe oben):

 

 

Jahr
Seriennummer
1880
65,000
1892
125,000
1900
280,000
1905
460,000
1910
630.000
1914
830,000
1917
905,000
1922
1,000,000
1930
1,240,000
1934
1,400,000
   
1938
B160,000
1945
B300,000
1946/1947
No Production
1957
B600,000
1968
B1,000,000

 

 

Ab 1918 wurden die Typenbezeichnungen von Buchstaben in Zahlen geändert (Quelle: Needlebar.org siehe oben):

 

Phoenix D / DD wurde Typ 6

Phoenix E / EE wurde Typ 7

Phoenix F / FF wurde Typ 8 / 208 / 308 

Phoenix M wurde Typ 12

Phoenix MB wurde Typ 13

Phoenix MM wurde Typ 16

Phoenix MMF wurde Typ 17

Teutonia A = Phoenix O =  wurde Typ 11

Teutonia B = Phoenix P =  wurde Typ 10

Teutonia C = Phoenix Q =  wurde Typ 9

Phoenix R wurde Typ 3 / 204 / 303

Phoenix S wurde Typ  4

 

Ich suche …

Die neuesten Einträge (Stand 17.11.2021) finden Sie unter: Nützliche Links und Tipps (Gritzner Baujahrbestimmung), Husqvarna (Schnittmodell, Jubiläumsmodell), Videos (4 Nähmaschinen, 5 Materialien, Pfaff 1222E Schnittmodell).

Gesamt 567 gelistete Nähmaschinen.