Quelle (Privileg, Ideal)

Quelle Ideal

Die Produktnamenzuordnung (Ideal bzw. Privileg) der Quelle-Nähmaschinen ist etwas unklar. Ich nehme hier aus Übersichtsgründen eine Trennung vor, die aber weiter ohne Bedeutung ist. Quelle-Nähmaschinen beider Namen wurden zeitgleich angeboten, es lässt sich hier keine qualitative oder zeitliche Zuordnung feststellen.

Ideal Geradstich

Ideal Geradstich, Flachbett mit Anbaumotor, Fußantrieb möglich Hersteller: unbekannt (Bilder: I. Naumann)
Ideal Geradstich, Flachbett mit Anbaumotor, Fußantrieb möglich Hersteller: unbekannt (Bilder: I. Naumann)

Die Ideal Geradstich Haushaltsnähmaschine wurde von Quelle Ende der 50er Jahre vertrieben. Es ist eine hochwertige, stabile Nähmaschine, die bis auf die Lampenabdeckung noch aus einem Eisenguss besteht, sie wiegt 15 kg. Das neue Nähmaschinen-Zeitalter kommt an ihr in Farbe und neuer Form zum Ausdruck. Ihre Mechanik ist sehr stabil, sie näht weich, leise, leichtgängig und sauber bei allen Stoffarten. Der CB-Greifer zeigt nach links und demzufolge wird die Nadel (Flachkolbennadel des Systems 705) von links nach rechts eingefädelt. Diese Nähmaschine ist ideal für Anfänger und gehört zu den unkaputtbaren Maschinen. Bei mir nimmt sie einen Platz in der 1. Liga ein und erhält auf meiner Skala von 1 bis 10, 10 Punkte. 

Vorteile

CB-Greifer, Nadelsystem 705
Nachteile

schwere Maschine


Text: I. Naumann

Ideal Zickzack

Quelle Ideal Zickzack (Bilder: M. Obenaus)
Quelle Ideal Zickzack (Bilder: M. Obenaus)

Eine schöne Ideal- Zickzack in Flachbettversion, vermutlich gebaut um 1961, vielleicht in Japan (sie ähnelt in der Bauweise Princess/Germania und Toyotamaschinen). Zweistufig versenkbarer Transport über gegenlaufende Druckknöpfe. Leistungsstarker Motor, CB-Greifer, eine Maschine aus Vollmetall. Es handelt sich bei ihr um eine robuste Maschine aus den Anfängen der Quelle Ideal-Riege. Sie ist recht anspruchslos, wenn man sie von Zeit zu Zeit mit etwas Öl versorgt.

Vorteile

Die Ideal kann ohne Schwierigkeit dickeres Material und Leder nähen
Nachteile

 

Text: M. Obenaus

Ideal Voll Zick-Zack Deluxe

Quelle Ideal Voll Zick-Zack Deluxe (Bilder: Nähmaschinenverzeichnis)
Quelle Ideal Voll Zick-Zack Deluxe (Bilder: Nähmaschinenverzeichnis)

Die Ideal Voll Zick-Zack Deluxe von Quelle ist eine für die damalige Zeit (50er/60er Jahre) gut ausgestattete Flachbett-Haushaltsnähmaschine.

Sie bietet die beiden Grundstiche in bester Qualität, hat einen Anbaumotor und CB-Greifer. Sie besitzt einen versenkbaren Transportfuß und einen in mehreren Stufen einstellbaren Füßchendruck. Sie hat ein enormes Gewicht (über 15 Kg), was beim Einbau in (ursprünglich mitgelieferte) stationäre Nähmöbel aber natürlich keine Rolle spielt. Gebaut wurde sie von Brother für Quelle. 

Vorteile

5 mm Zickzack-Stichbreite, verstellbare Stichposition (li./re.), versenkbarer Transporteur. Unverwüstlich, alterungsbeständig, leicht zu warten. Für die meisten Arbeiten im Haushalt absolut ausreichend und auch heute noch sehr zu empfehlen

Nachteile

Schwer

 

Text: Nähmaschinenverzeichnis

Ideal Voll Zick-Zack Spezial

Quelle Ideal Voll Zick-Zack Spezial, Flachbett-Haushaltsnähmaschine mit ZZ, (Bilder: S. König und I. Weiand)
Quelle Ideal Voll Zick-Zack Spezial, Flachbett-Haushaltsnähmaschine mit ZZ, (Bilder: S. König und I. Weiand)

Eine weitere Variante der von Quelle vertriebenen Haushaltsnähmaschinen aus Japan (Gusszeichen "JA"), aber gefertigt bzw. endmontiert in Irland (Aufkleber auf dem Gussteil "Made in the Republic of Ireland"), um die deutschen Importbeschränkungen zu umgehen.

Ein sehr interessanter Artikel zu diesem Thema ("Der Spiegel", 24-1969):

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46173848.html

 

Auszug:

"… Und wenn Einfuhrbeschränkungen japanische Expansionsbemühungen bremsen, suchen Unternehmer und Politiker gemeinsam Wege, die Barrieren zu unterlaufen:
Beispielsweise baute die Nähmaschinenfirma Brother Industries, Nagoya, mit staatlicher Hilfe ein Montagewerk in Irland, als ihr direkte Import-Steigerungen in die Bundesrepublik aus Japan aufgrund des deutsch-japanischen Handelsvertrages verwehrt wurden. Von Irland ist die ungehinderte Lieferung möglich. Und Brother schickt von der grünen Insel inzwischen jährlich 80 000 Nähmaschinen, mehr als doppelt soviel wie der deutsch-japanische Handelsvertrag sämtlichen japanischen Herstellern zugesteht. …"

 

Text: Naehmaschinenverzeichnis

 

IDEAL Voll-Zickzack baugleich Veritas 8018-2

Quelle IDEAL Voll-Zickzack Flachbett-Nähmaschine mit Anbaumotor, baugleich Veritas 8018-2, Baujahr 1967, Hersteller: VEB Nähmaschinenwerk, Wittenberge (Bilder: E. Schneider)
Quelle IDEAL Voll-Zickzack Flachbett-Nähmaschine mit Anbaumotor, baugleich Veritas 8018-2, Baujahr 1967, Hersteller: VEB Nähmaschinenwerk, Wittenberge (Bilder: E. Schneider)

Ideal Automatik

Ideal Automatik mit Schablonen, Flachbett mit Anbaumotor, Fußantrieb möglich, Hersteller: Brother (Bilder: I. Naumann)
Ideal Automatik mit Schablonen, Flachbett mit Anbaumotor, Fußantrieb möglich, Hersteller: Brother (Bilder: I. Naumann)

Die Haushaltsnähmaschine "Ideal Automatik" mit Schablonen als Flachbett-Version gehört zu den Maschinen, die Quelle in den 60er Jahren vertrieben hat. Es ist eine stabile und hochwertige Maschine, zu der 21 Schablonen gehören. Es gibt 4 Nutzstich-Schablonen (Zickzack, Blindstich, genähter Zickzack, Elastiknaht) und 17 Zierstich-Schablonen, ohne Schablone kann nur gerade genäht werden. Durch Veränderung der Stichlage lassen sich keine weiteren Muster erzeugen, nur die Stichlänge hat Auswirkung auf die Musterlänge. Die Unterschiede in der Bauweise zu den anderen Automatik-Modellen besteht darin, dass ihr Gehäuse bis auf die Lampentür und die Abdeckung aus Eisen ist, ihr Gewicht beträgt somit 15 kg. In dieser Ideal kommt der CB-Greifer und die Nadeln des Systems 705 zum Einsatz, in ihr gibt es keinen Steuergurt, sondern nur Pleuel. Aus Kunststoff sind nur die Zahnräder der Programmierung und die installierten Schablonen für die Knopflochautomatik. Bei diesem Modell kann man den Füßchendruck am hinteren Drehring der Stichlängeneinstellung verändern. Es gibt keinen Hebel zur Versenkung des Transporteurs, man erreicht das entweder mit der Stichlänge "0" oder durch Betätigung der Knopflochautomatik. Entsprechend der stabilen Bauweise der Maschine ist auch ihr Nähverhalten. Sie näht kräftig, leise, leichtgängig und sauber bei allen Stichen und Stoffarten.

Diese Nähmaschine gehört bei mir in die 1. Liga und erhält auf meiner 
Skala von 1 bis 10, 9 Punkte. 
Vorteile

CB-Greifer, Nadelsystem 705, einfache Bedienung
Nachteile

schwere Maschine, kurzlebiger Kunststoff in der Mechanik


Text: I. Naumann

IDEAL Vollzickzack 745

Quelle IDEAL Vollzickzack 745 Freiram-Haushaltsnähmaschine mit Einbaumotor (Bilder: L. Peter)
Quelle IDEAL Vollzickzack 745 Freiram-Haushaltsnähmaschine mit Einbaumotor (Bilder: L. Peter)

Ideal Automatik 775

Ideal Automatik 775, mit Schablonen, Freiarm (Bilder: I. Naumann)
Ideal Automatik 775, mit Schablonen, Freiarm (Bilder: I. Naumann)

Die Haushaltsnähmaschine Ideal Typ 775 ist ein weiteres hochwertiges Modell aus der Reihe der Automatik-Nähmaschinen, die von Quelle in den 70er Jahren vertrieben wurden. Diese Maschine arbeitet mit auswechselbaren Muster-Schablonen, man kann zwischen 4 Nutzstich- und 17 Zierstichschablonen auswählen. Ohne Schablone näht sie nur den Geradstich, für alle anderen Stiche muss eine Schablone eingelegt werden, z.B. auch für den Zickzack. Als Nutzstich-Schablonen stehen außer dem Zickzack, der Blindstich, die Bogennaht und die Elastiknaht zur Verfügung. In diesem Schablonensatz befindet sich keine Schablone für den typischen genähten Zickzack, man nehme entweder die Bogennaht oder die Elastiknaht. Die Schablonen liefern nur den angezeigten Stich, eine Veränderung der Stichlage hat keinen Einfluss auf das Muster, nur mit der Zickzackweite lässt sich der Stich in der Breite variieren und mit der Stichlänge die Stichdichte und damit die Musterlänge. Die Ideal 775 besitzt das gleiche lobenswerte Nähverhalten wie die Superautomatik Modelle. Ihre Grundbauweise ist gleich (Umlaufgreifer + Nadelsystem 705), auch ihr Gehäuse ist aus Aluminium und sie wiegt 10 kg. Obwohl die Maschine relativ stabil gebaut ist, sieht man an dieser die typische Schwachstelle. Das Kunststoffzahnrad am Greifer ist vollkommen durchgerissen, es hat sich ein Spalt gebildet, der eine große Auswirkung auf die Mechanik hat. Die Maschine näht zwar noch, aber immer dann, wenn das andere Zahnrad mit dieser Stelle Kontakt bekommt, hakt die Maschine. Ich habe versucht, das Problem zu mindern, indem ich Sprengringe angebracht habe, aber leider lässt sich der Kunststoff nicht mehr zusammenziehen. Nur das Abschleifen der hervorstehenden Zahnradecke hat bewirkt, dass der Motor die Mechanik trotz des Defekts fast normal antreiben kann. 

Auch diese Maschine gehört bei mir in die 1. Liga, bekommt aber auf meiner 
Skala von 1 bis 10, nur 8 Punkte. 
Vorteile

einfache Bedienung, leichte Maschine, Umlaufgreifer, Nadelsystem 705
Nachteile

kurzlebiger Kunststoff in der Mechanik

 

Text: I. Naumann

Ideal Super Automatik 785

Ideal Super Automatik, Typ 785, Freiarm mit Einbaumotor Hersteller: Brother (Bilder: I. Naumann)
Ideal Super Automatik, Typ 785, Freiarm mit Einbaumotor Hersteller: Brother (Bilder: I. Naumann)

Diese Ideal Haushaltsnähmaschine gehört zur Reihe der umfangreichen Automatik-Modelle von Brother, die Ende der 60er bis Anfang der 70er Jahre von Quelle vertrieben wurden. Es ist eine hochwertige Maschine, ihr Programmangebot erinnert mich an die Gritzner Zauber-Automatic und an die Bernina record. Zu den Grundstichen kommen bei ihr noch weitere 20 Nutz- und Zierstiche sowie die Knopflochautomatik dazu. Beim Einstellen eines Programmes muss man während der Bedienung des Musterwahl-Knopfes den linken Druckknopf für die Einstellung gedrückt halten. Es ist eine leichte und leichtgängige Maschine, ihr Gehäuse besteht aus Aluminium und sie wiegt 10 kg. Die Super Automatik 785 arbeitet mit dem Umlaufgreifer und benötigt die Nadeln des Systems 705, sie näht alles, von dick bis dünn. Diese Maschine gehört zu den bevorzugten Nähmaschinen, mit denen ich gern nähe, sie erinnert mich an die Pfaff, die Meister, die Veritas und die Bernina. 

Ich finde, sie näht weich wie eine Pfaff, genau wie eine Meister, schnell wie eine Veritas und mit dem Komfort einer Bernina. Ich bedaure nur, dass in dieser Maschine viel Kunststoff verbaut wurde, der die Nutzungsdauer dieses guten Stücks beenden kann. Zu betonen ist aber, dass bei dieser Maschine die gesamten fest installierten Musterscheiben aus Metall sind. Das Kunststoffzahnrad am Greifer ist ein besonderer Schwachpunkt, wenn dieses gerissen ist, dann näht sie zwar noch, aber sie hakt immer, wenn die gebrochene Stelle mit dem anderen Zahnrad in Kontakt kommt. Bei mir gehört die Ideal Super Automatik in die 1. Liga, ich gebe ihr aber wegen des hohen Kunststoffanteils auf meiner Skala von 1 bis 10 nur 8 Punkte. 
Vorteile

Umlaufgreifer, Nadelsystem 705, übersichtliche Bedienung
Nachteil

hoher Kunststoffanteil in der Mechanik

 

Text: I. Naumann

Ideal Star Automatic

Ideal Star Automatik, Freiarm mit Einbaumotor, Hersteller: Brother (Bilder: F. Oprea-Ilcu)
Ideal Star Automatik, Freiarm mit Einbaumotor, Hersteller: Brother (Bilder: F. Oprea-Ilcu)

Ideal Topstar Super Automatik I. V. 795

Ideal Topstar Super Automatik I. V. 795, Freiarm-Haushaltsnähmaschine mit Einbaumotor, Hersteller: Brother, Japan (Bilder: Nähmaschinenverzeichnis)
Ideal Topstar Super Automatik I. V. 795, Freiarm-Haushaltsnähmaschine mit Einbaumotor, Hersteller: Brother, Japan (Bilder: Nähmaschinenverzeichnis)

Sehr robuste Haushaltsnähmaschine in Freiarmversion mit integriertem Motor. Gebaut von Brother in den 70ern (baugleich/ähnlich der Brother Pacesetter 606/607) in Deutschland vertrieben von Quelle. Die 795 besitzt einige tolle Besonderheiten: sehr umfangreichere Stichauswahl (siehe Fotos), verstellbaren Fußdruck, eine Schnelleinfädelfunktion und Umlaufgreifer. Heutzutage haben leider meist alle gerissene Kunststoffzahnräder zur Ansteuerung der Muster, ein irreparables Problem sehr vieler Privilegs der 70er Jahre. Sehr schade, da es sich sonst um eine wirklich tolle Maschine mit sehr vielen Funktionen handelt.

Vorteile

5 mm Zickzack-Stichbreite, verstellbare Stichposition (li./re.), versenkbarer Transporteur. Abnehmbarer Anschiebetisch

Nachteile

Meist defekte Mechanik (gerissene Kunststoff-Zahnräder)

 

Text: Nähmaschinenverzeichnis

Ideal Topstar Super Automatik I. V. 796

Ideal Topstar Super Automatik I. V. 796, Freiarm-Automatik-Haushaltsnähmaschine mit Einbaumotor, Hersteller: Brother, Japan (Bilder: Nähmaschinenverzeichnis)
Ideal Topstar Super Automatik I. V. 796, Freiarm-Automatik-Haushaltsnähmaschine mit Einbaumotor, Hersteller: Brother, Japan (Bilder: Nähmaschinenverzeichnis)

Beschreibung siehe Privileg 390, Freiarmversion aber mit Umlauf- statt CB-Greifer.

Die selben Probleme mit Kunststoffteilen wie dort beschrieben.

Ideal Portable Star 2000

Ideal Portable Star 2000, Koffernähmaschine, Zickzack, Hersteller: Rast & Gasser, Wien, Österreich (Bilder: Nähmaschinenverzeichnis)
Ideal Portable Star 2000, Koffernähmaschine, Zickzack, Hersteller: Rast & Gasser, Wien, Österreich (Bilder: Nähmaschinenverzeichnis)

Die Ideal Portable Star 2000 ist ein echter Star unter den Koffernähmaschinen, schafft sie es doch im geschlossenen Zustand, ihre Bestimmung sehr effektiv zu verbergen. Dann ähnelt sie eher einer geschlossenen Reiseschreibmaschine (wer sich noch daran erinnert, was das ist). Sie verfügt über vier Nutzstiche, darunter unter anderem den genähten Zickzack und den Blindstich, die sich an der Oberseite über einen Schiebeschalter auswählen lassen. Die Steuerung erfolgt nicht über einen Riemen sondern über ein Pleuel, der CB-Greifer geht beim Zickzack mit, was die Maschine im Betrieb etwas anstrengt und etwas lauter macht. In der Mechanik sind ein paar wenige Kunststoffzahnräder verbaut, die der Geräuschreduktion dienen und die (bei zwei vorliegenden Exemplaren) die Zeit einwandfrei überstanden haben.

Die Ideal Portable Star 2000, eine eher seltene Maschine, wurde durch Quelle vertrieben, gebaut wurde sie von Rast & Gasser in Wien.

Das Besondere ist natürlich, neben der schwenkbaren Lampe, der auffaltbare Koffer aus dünnwandigem Aluminiumguss (bezogen mit rotem Kunstleder), der die Maschine komplett aufzunehmen vermag und gleichzeitig als Anschiebetisch dient. Ein echtes Meisterwerk!

Vorteile

sehr kompakt und transportabel (Gewicht 9 Kg, ausreichende Auswahl an Stichen, versenkbarer Transporteur

Nachteile

mitgehender Greifer, Kunststoffteile in der Mechanik, durchschnittliche Nähleistung,  Kunstlederbezug kann sich altersbedingt lösen

 

Text: Nähmaschinenverzeichnis

Ihnen gefällt unsere Seite und Sie möchten uns unterstützen?

Wir freuen uns über Spenden zum weiteren Betrieb.

Gerne über Paypal ("Geld an Freunde und Familie senden") 

https://www.paypal.com/myaccount/transfer/send

Mailadresse:  

Ich suche …

Die neuesten Einträge (Stand 2.4.2019) finden Sie unter: Dorina (Geschichte), Phoenix (C) und WEBA (diverse).