Claes & Flentje Säulenspezialnähmaschine

Claes Säulenspezialnähmaschine, gebaut vor 1880 von der Firma Claes & Flentje OHG Mühlhausen in Thüringen
Claes Säulenspezialnähmaschine, gebaut vor 1880 von der Firma Claes & Flentje OHG Mühlhausen in Thüringen

Claes Patent Elastic (Elastique)

Claes Patent Elastic (auch Elastique), Elasticschiffchen-Schuhmacher-Spezialnähmaschine, ca. 1880, Hersteller: Claes & Flentje OHG Mühlhausen/Thüringen (BIlder: Naehmaschinenverzeichnis, I. Naumann)
Claes Patent Elastic (auch Elastique), Elasticschiffchen-Schuhmacher-Spezialnähmaschine, ca. 1880, Hersteller: Claes & Flentje OHG Mühlhausen/Thüringen (BIlder: Naehmaschinenverzeichnis, I. Naumann)

Text folgt.


Hinweis

Zu dieser Maschine sind von der Firma CL Maschinenbau GmbH noch Teile lieferbar (z.B. Spulen, Elastikschiffchen und Obertransport-Füßchen). Nach mehr als 130 Jahren!

Von der Firma wird auch ein Service für alle Claes Nähmaschinen angeboten,

Kontaktdaten auf Web-Seite CL Maschinenbau GmbH

http://www.cl-maschinenbau.com/startseite/index.php

Claes Haushaltsnähmaschine

Claes Haushalts-Nähmaschine Flachbett, gebaut um 1890 von der Firma Claes & Flentje OHG Mühlhausen in Thüringen
Claes Haushalts-Nähmaschine Flachbett, gebaut um 1890 von der Firma Claes & Flentje OHG Mühlhausen in Thüringen

Claes Spezialnähmaschine

Claes Spezialnähmaschine Flachbett, gebaut um 1890 von der Firma Claes & Flentje OHG Mühlhausen in Thüringen
Claes Spezialnähmaschine Flachbett, gebaut um 1890 von der Firma Claes & Flentje OHG Mühlhausen in Thüringen

Claes Elasticschiffchen-Schuhmacher-Spezialnähmaschine

Claes Elasticschiffchen-Schuhmacher-Spezialnähmaschine, gebaut in den 1920er Jahren von der Firma Claes & Flentje OHG Mühlhausen in Thüringen
Claes Elasticschiffchen-Schuhmacher-Spezialnähmaschine, gebaut in den 1920er Jahren von der Firma Claes & Flentje OHG Mühlhausen in Thüringen

Claes Barrelschiff-Arm-Spezialnähmaschine

Claes Barrelschiff-Arm-Spezialnähmaschine, gebaut in den 1920er Jahren von der Firma Claes & Flentje OHG Mühlhausen in Thüringen
Claes Barrelschiff-Arm-Spezialnähmaschine, gebaut in den 1920er Jahren von der Firma Claes & Flentje OHG Mühlhausen in Thüringen

Claes Barrelschiff-Arm-Spezialnähmaschine

Claes Barrelschiff-Arm-Spezialnähmaschine, Fußantrieb gebaut in den 1930er Jahren von der Firma Claes & Co KG Mühlhausen in Thüringen
Claes Barrelschiff-Arm-Spezialnähmaschine, Fußantrieb gebaut in den 1930er Jahren von der Firma Claes & Co KG Mühlhausen in Thüringen

Claes Spezialnähmaschine

Claes Spezialnähmaschine, Flachbett, Motor + Fußantrieb gebaut in den 1930er Jahren von der Firma Claes & Co KG Mühlhausen in Thüringen
Claes Spezialnähmaschine, Flachbett, Motor + Fußantrieb gebaut in den 1930er Jahren von der Firma Claes & Co KG Mühlhausen in Thüringen

Claes Spezialnähmaschine

Claes Spezialnähmaschine, Flachbett, gebaut in den 1940er Jahren von der Firma Claes & Co KG Mühlhausen in Thüringen
Claes Spezialnähmaschine, Flachbett, gebaut in den 1940er Jahren von der Firma Claes & Co KG Mühlhausen in Thüringen

Anzeigen zu Modellvarianten der Claes 200er Serie aus den 40er/50er Jahren.

Claes 200

Claes Klasse 200, Original-Elastikschiffchen-Arm-Geradstich-Spezialnähmaschine, auf Eisengestell, mit Handrad u. Fußantrieb, Motorantrieb möglich, Hersteller:  Claes & Co. KG  Nähmaschinenfabrik, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)
Claes Klasse 200, Original-Elastikschiffchen-Arm-Geradstich-Spezialnähmaschine, auf Eisengestell, mit Handrad u. Fußantrieb, Motorantrieb möglich, Hersteller: Claes & Co. KG Nähmaschinenfabrik, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)

Hier abgebildet ist die Weiterentwicklung der Original-Elastik Schumacher Arm-Nähmaschine, die Klasse 200 von Claes, wie sie Ende der 60er Jahre in Mühlhausen gebaut wurde, die Fotos und technischen Angaben sind dem Prospekt aus den 60er Jahren entnommen.

Sie ist die universale Nähmaschine für den Schuhmacher. Diese Armnähmaschine eignet sich vorzugsweise für Schuh- und Stiefelreparaturen aller Art, jedoch auch zum Nähen anderer Lederartikel wie Schäfte, Gamaschen, Schulranzen, Aktentaschen und anderem. Die Sonderausführung dieser Maschine, die Unterklasse 200-3A, ermöglicht es, mit extremer Nähleistung besonders dicke Materialien zu verarbeiten. Dies trifft zu bei der Reparatur von Filzstiefeln, Arbeitsschuhen, Arbeitsbekleidung für Bergleute u.ä..

 

Technische Besonderheiten:

Hohe Durchstichkraft durch direkten Kurvenscheibenantrieb des Nadelstangenhebels. Zahnstangen- und Schiffchenantrieb mittels gesonderter Walzenkurve. Minimale Reibungs- und Störungsgefahr infolge Verwendung nur einer Zahnstange mit Schiffchentreiberrädchen. Von jeglichem Mechanismus freigehaltener Durchgangsraum.

Stichsteller am Armkopf. Auslösbare rotierende Fadenspannung ermöglicht schnelles Wegnehmen des Arbeitsstückes. Erschütterungsfreies Arbeiten auch bei höchster Beanspruchung infolge besonders stabiler Ausführung des Maschinenarmes. Automatisch auslösbarer Selbstspuler schaltet bei gefüllter Spule ab. Seitlich verstellbarer Nadelstangenkopf ermöglicht genaue Einstellung der Nadel zum Greifer. Für Flacharbeiten kann ein Anschiebetisch befestigt werden. Auslösbares Handrad.

 

Die Klasse 200 gibt es in 4 Ausführungen:

Unterklasse                          200-1                     200-2                     200-3                      200-3A

Armkopf                             19x21 mm          21x21 mm          30x30x mm           30x30x mm

Spulen-

fassungsvermögen

 

BW-Garn                                 12 m                      15 m                      25 m                        25 m

                                                                                                                                              11,5 m 18/3 L.

Nadelsystem                   81R o. 81Lr       81R o. 81 Lr            88R o. 88 Lr       328R o. 328 Lr

Verwendung für               leichte                  mittlere                   schwere    schwerste Reparaturen

 

Komplettierung:

I. 1200 F Fußantriebsgestell in stabiler Gussausführung mit Ablagetisch,

II. 1200 MF Kombiniertes Fuß-Motorantriebsgestell in stabiler Gussausführung mit Ablagetisch. Sondereinrichtungen: Anschieber, Lineal

 

Maschinendaten:

Stichlänge: max. 7 mm,

Nähdicke: 200-1 max. 12 mm, 200-2 max. 12 mm, 200-3 max. 12 mm, 200-3A max. 15 mm,

Durchgang: 490 mm, Nähfußhub: 200-1 max. 12 mm, 200-2 max. 12 mm, 200-3 max. 12 mm, 200-3A max. 15 mm,

Nählänge: max. 500 mm, Greifer: Elastikschiffchen,

Garn: 70/3fach bis 18/3fach Leinen bei 200-3A bis 11/3fach Leinen,

Nadel: 200-1 System 81L o. R / Nm 70-200, 200-2 System 81L o. R / Nm 70-200,

200-3 System 88L o. R / Nm 60-200, 200-3A System 328L o. R / Nm 120-250,

Stichzahl: max. 450/min (bei Motorantrieb),

Kraftbedarf: 0,25 kW, Motor DNK 130/4; 0,25kW; 1400U/min,

Motorritzel: Durchmesser 63 mm,

Handradschnurlauf: Durchmesser 150 mm,

Gewicht: Oberteil: 38 kg, Gestell: 59 kg

Hinweis: Auch zu den 200er Maschinen können Ersatzteile von der CL Maschinenbau GmbH, 99998 Weinbergen bezogen werden, die Firma bietet auch den Service an.

 

Text: I. Naumann

Claes 200-3

Claes 200-3, Schuhmacher Reparatur-Arm-Geradstich Spezialnähmaschine mit Original-Elastikschiffchen für Dienstleistungen, Gewerbe und Industrie, mit Handrad u. Motorantrieb, Fußantrieb mögl., Hersteller: Claes & Co. KG (Bilder: I. Naumann)
Claes 200-3, Schuhmacher Reparatur-Arm-Geradstich Spezialnähmaschine mit Original-Elastikschiffchen für Dienstleistungen, Gewerbe und Industrie, mit Handrad u. Motorantrieb, Fußantrieb mögl., Hersteller: Claes & Co. KG (Bilder: I. Naumann)

Die Schuhreparatur-Nähmaschine Claes 200-3 ist eine Gewerbe-Nähmaschine, die in den 60er Jahren in Mühlhausen gebaut wurde. Die Typenzahl 200-3 gibt an, dass es sich um die große Bauweise handelt, die für schwere/derbe Materialien ausgelegt ist. Was der Hersteller in den 60er Jahren zur 200er Bauweise, technischen Daten und Eigenschaften bekannt gab, ist in der vorangegangenen Dokumentation aufgezeichnet. Die Grundbau-weise der Maschine ist im Laufe einiger Jahrzehnte gleich geblieben, das ist ein Beweis dafür, dass diese Maschine vollkommen ausgereift ist, nähtechnische Verbesserungen können nur durch den Einsatz von modernen Antriebsmethoden erreicht werden, z.B. dem Einsatz eines Servomotors, bei dem die Geschwindigkeit geregelt werden kann.  

Am besten lässt es sich mit der Maschine arbeiten, wenn man sie schön langsam bedient, ein Servomotor ist hier einem Kupplungsmotor klar überlegen. Diese Schuhmacher-Nähmaschine hat eine sehr leichtgängige Mechanik, die Kraftübertragung ist so geregelt, dass auch dicke Materialien für den Handantrieb kein Problem sind. So eine Maschine arbeitet nur mit einem Obertransport. In dem Moment, wenn der Fuß oben ist, steckt die Nadel im Nähgut und man kann es wunderbar in alle Richtungen lenken. Sie hat ein sauberes Stichbild, rückwärts Nähen, so wie man es von einer Haushaltsnähmaschine gewöhnt ist, kann sie nicht. Für diese Funktion wird einfach der Nähfuß entgegengesetzt gedreht und schon näht die Maschine rückwärts, auf das Rückwärtsdrehen des Handrads reagiert sie mit Oberfadenriss! Bei einer Schuhmacher-Nähmaschine wie z.B. der Claes ist die Unterfaden-Mechanik so gelöst, dass die Spulenkapsel gleichzeitig den Greifer für den Oberfaden bildet, fachlich nennt sich diese Kapsel „Elastikschiffchen“. Natürlich ist so eine große Nähmaschine heute im Hausgebrauch unterfordert, doch wir Nähmaschinen-Fans finden auch für diesen Kraftprotz einen angemessenen Platz und Reparaturen, bei denen die Haushaltsnähmaschine versagt, finden sich mehr als man denkt. Mich begeistert nicht nur die einzigartige Technik, sondern ich finde solche Maschinen einfach schön und dazu gehören auch die Farben von damals! Diese Maschine ist ausgesprochen robust und hat eine lange Nutzungsdauer. Da es sich aber um eine Gewerbe-Nähma-schine handelt, muss man bei heutigem Erwerb eines solchen Oldies davon ausgehen, dass Teile, wie z.B. das Füßchen, das Schiffchen oder das Zahnrad des Schiffchen-Antriebs gewisse Abnutzungsspuren haben. Aber wie schon erwähnt, wird die Nachfolgerin, die Klasse 8346 vom CL Maschinenbau gebaut und solche Teile können von der Firma erworben werden. Bei mir gehört diese Nähmaschine absolut in die 1. Liga und sie bekommt auf meiner Skala von 1 – 10, 10 Punkte. 

Vorteile

hochwertige Bauweise, alles aus Eisen/Stahl, leichtgängige Mechanik, einfache Bedienung, Motorantrieb aufrüstbar, Ersatzteile noch lieferbar

Nachteile

sehr schwere Maschine

Hinweis: benötigt für eine lange Lebensdauer immer gute Pflege, Angaben zu den benötigten Nadeln, Spulen und Schiffchen finden Sie in der vorangegangenen 

Dokumentation zur Klasse 200, 1 – 3A

Claes 214-7

Claes Klasse 214–7, Barrelschiff-Arm -Geradstichnähmaschine, Spezialmaschine für Industrie & Gewerbe zum Koffernähen auf Säulengestell mit Kraftstrommotor, Hersteller:  Claes & Co. KG  Nähmaschinenfabrik, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)
Claes Klasse 214–7, Barrelschiff-Arm -Geradstichnähmaschine, Spezialmaschine für Industrie & Gewerbe zum Koffernähen auf Säulengestell mit Kraftstrommotor, Hersteller: Claes & Co. KG Nähmaschinenfabrik, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)

Bei der hier abgebildeten schweren Sattler-Nähmaschine handelt es sich um die Claes 214-7, die um 1965 in Mühlhausen (DDR) gebaut wurde. Laut Prospekt der Firma Claes & Co. KG ist es eine leistungsfähige, universale Leder-Nähmaschine zum Nähen hohler und flacher Gegenstände für Sattler, Lederwarenfabriken, Polstereien, Schuh-, Gamaschen- und Taschenfabriken, Karosseriebetriebe sowie Eisenbahnwerkstätten. Es ist eine Spezialnähmaschine, komplett aus Eisen/Stahl, für alles Grobe. Das Barrel-Ringschiffchen und der mitgehende Nähfuß garantieren perfekte Näharbeiten, bei denen eine Stichlänge von bis zu 9 mm erreicht werden kann. Der höchste Hub des Druckfußes wird bei 14 mm erreicht.

Die Spule fasst ca. 23 m 18/3-fach und ca. 50 m 40/3-fach Faden. Je nach Material und Einstellung der Maschine können bis zu 600 Stiche pro Minute erreicht werden. Die Maschine benötigt das Nadelsystem 328 L für Leder und für andere Materialien 328 R (Rundspitze). Bei Garnstärken 18/4-fach bis 40/3-fach Leinenzwirn sollte der Unterfaden immer eine Nummer kleiner gewählt werden. Die Maschine ist mit einem leistungsstarken Kraftstrommotor plus Schutzschalter ausgestattet (siehe auch bei Schnellnäher Orscha). Das Gewicht der Maschine (ohne Gestell und Motor) ist mit 41 kg angegeben. Im Vergleich mit einer schweren Haushaltsnähmaschine, wie z.B. der Singer 206, der Naumann Kl. 65 oder der Pfaff 130, ist das Gewicht um mehr als das Doppelte höher. Daran erkennt man, dass die Mechanik von so einer Maschine auch mehr als doppelt so stark ist. Die gesamte Maschine ist aus stabilem Metall, perfekt verarbeitet und sie läuft absolut leichtgängig. Im Leerlauf per Handrad, bei angehobenen Fuß, ohne Faden und ohne Riemenverbindung zum Motor, hat man das Gefühl, man würde eine der genannten Haushaltsnähmaschinen bewegen, nur dass bei der Claes dabei auch doppelt so viel Kraft entwickelt wird. Das ist der leichtgängigen Mechanik, der perfekt ausgewogenen Übersetzung und dem großen Schwungrad zu verdanken. Die Funktionsweise des Ringschiffchens habe ich schon bei der „Singer Improved Family“ beschrieben. Bei dem hier zum Einsatz kommenden Barrel-Ringschiffchen haben wir es mit dem gleichen Prinzip zu tun, nur, dass alles in XXL-Format umgesetzt ist. Es ist ein TOP-sicheres Verfahren, dicke und dichte Materialien mit dicken Fäden ohne Stichaussetzer, wie auf den Fotos zu sehen ist, zu nähen. Die Bauweise der Claes 214-7 würde ich symbolisch mit einer Dampflokomotive vergleichen, sie ist in der Lage, lange Zeit Schwerstarbeit zu leisten, ohne dabei an Materialerschöpfung zu leiden. Sie gehört absolut in die 1. Liga und erreicht 10 Punkte auf meiner Skala von 1 bis 10.

 

Vorteile

einfache Bedienung, hochwertige, leichtgängige Mechanik aus Metall, Einsatz des Barrel-Ringschiffchens, Ersatznadeln des Systems 328 sind im Spezialhandel erhältlich

 

Hinweis

Maschinen im gewerblichen/industriellen Dauereinsatz benötigen regelmäßig (täglich) gründliche Pflege durch Reinigung und Ölen aller beweglichen Teile, denn Schmutz jeglicher Art schmirgelt das Metall der drehenden und gleitenden Mechanik ab.


Für Reparaturen/Service oder Ersatzteilanfragen dieser Claes-Nähmaschine
kann die Firma Näh- & Spezialmaschinen Fachbetrieb Hubert Stützer,
www.naehmaschinen-stuetzer.de  kontaktiert werden.

 

Text: I. Naumann

Claes 215-2

Claes Klasse 215 – 2, Barrelschiff-Geradstich-Tischnähmaschine mit Eisengestell und Kraftstrommotor, Spezialmaschine für Industrie und Gewerbe, Hersteller:  VEB Spezialnähmaschinenwerk, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)
Claes Klasse 215 – 2, Barrelschiff-Geradstich-Tischnähmaschine mit Eisengestell und Kraftstrommotor, Spezialmaschine für Industrie und Gewerbe, Hersteller: VEB Spezialnähmaschinenwerk, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)

Die hier gezeigte schwere Sattler-Tischnähmaschine gehört zu den Spezialnähmaschinen, wie sie in den 1970er bis 1980er Jahre in Mühlhausen gebaut wurden. Die Fotos konnten dem Prospekt von 1979 zu diesem Modell entnommen werden. Laut Angaben des Herstellers ist die Klasse 215-2 für besonders starke Ansprüche, wie z.B. das Nähen von Zelten, Zeltplanen für Fahrzeuge, geschlossene Umhänge mit Lederbesatz und andere schwere Lederarbeiten, ausgelegt. Die Konstruktion der Maschine sorgt für eine hohe Durchstichkraft der Nadelstange und das mitgehende Füßchen für einen gleichmäßigen Transport des Nähgutes. Es ist auch möglich, die mitgehende Funktion des Füßchens abzustellen. Die Maschine arbeitet mit dem großen Barrelschiffchen und benötigt die Nadeln des Systems 794r oder 794Lr der Größe 100 – 250. Bild Nr. 04 zeigt, worin z.B. der Unterschied zum Nadelsystem 328 bestehen kann. Die maximale Nähhöhe wird mit 23 mm und die maximale Stichlänge mit 12 mm angegeben. Das Gewicht der Maschine ohne Gestell beträgt 94 kg.

Für Reparaturen/Service oder Ersatzteilanfragen dieser Claes-Nähmaschine
kann die Firma Näh- & Spezialmaschinen Fachbetrieb Hubert Stützer,
www.naehmaschinen-stuetzer.de  kontaktiert werden.

 

Text: I. Naumann

Claes 221

Claes Klasse 221, Barrelschiff-Flachbett-Geradstich-Spezialnähmaschine für Industrie und Gewerbe, auf Eisengestell mit Kraftstrommotor, Hersteller:  VEB Spezialnähmaschinenwerk, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)
Claes Klasse 221, Barrelschiff-Flachbett-Geradstich-Spezialnähmaschine für Industrie und Gewerbe, auf Eisengestell mit Kraftstrommotor, Hersteller: VEB Spezialnähmaschinenwerk, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)

Das hier gezeigte Modell der Hochleistungs-Barrelschiff-Flachbettnähmaschine wurde im Zeitraum 1970er – 1980er Jahre in Mühlhausen gebaut. Die Fotos und technischen Angaben sind dem Prospekt von 1974 entnommen. Laut Angeben des Herstellers ist es eine Weiterentwicklung der bewährten Klasse 211. Neben den allgemeinen Verbesserungen der einzelnen Funktionen wurde die Stichzahl der Maschine erhöht. Die Maschine ist mit einem Gelenkfadengeber ausgerüstet, der eine wesentlich höhere Stichzahl ermöglicht. Sie ist für Näharbeiten in der Sattlerei, Polster-, Planen- und Lederindustrie bestimmt. Die Konstruktion der Maschine bewirkt eine hohe Durchstichkraft der Nadelstange, näht vor- und rückwärts und die Spulvorrichtung schaltet bei voller Spule automatisch ab.

Maschinendaten:

Typ 221-1 Untertransport mit Gelenkfuß,

Typ 221-2 Untertransport mit Gelenkfuß und verschiedenen Sattlerapparaten, Stichzahl: max. 1200 Stiche/min., Stichlänge: 12 mm, Nähdicke: 14 mm, Greifer: Barrealschiffchen, Nadelsystem: 328 R oder 328 Lr in den Größen von 90 – 250, Spulenfassung: 30 m 18/3 Leinen, Füßchenhub max. 14 mm, Antrieb: Oberwelle Keilriemen, Garn: 70/3fach bis 11/3fach Leinen, Handradschnurlauf Durchmesser 100 bzw. 130 mm, Motorritzel: Durchmesser 80 mm, Gewicht: Oberteil Maschine 60 kg /Gestell 70kg.

 

Für Reparaturen/Service oder Ersatzteilanfragen dieser Claes-Nähmaschine
kann die Firma Näh- & Spezialmaschinen Fachbetrieb Hubert Stützer, www.naehmaschinen-stuetzer.de  kontaktiert werden.

 

Text: I. Naumann

Claes 223

Claes Klasse 223, Barrelschiff-Arm-Geradstich-Spezialnähmaschine für Industrie und Gewerbe, auf Eisengestell mit Kraftstrommotor, Hersteller:  Hersteller:  VEB Spezialnähmaschinenwerk, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)
Claes Klasse 223, Barrelschiff-Arm-Geradstich-Spezialnähmaschine für Industrie und Gewerbe, auf Eisengestell mit Kraftstrommotor, Hersteller: Hersteller: VEB Spezialnähmaschinenwerk, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)

Das hier gezeigte Modell der Hochleistungs-Barrelschiff-Arm-Nähmaschine wurde im Zeitraum 70er/80er Jahre in Mühlhausen gebaut. Die Fotos und technischen Angaben sind dem Prospekt von 1979 entnommen. Laut Angaben des Herstellers wurde der Typ 223 auf der Grundlage des Typs 221 entwickelt und stellt eine Weiterentwicklung der seit Jahrzehnten bewährten Klasse 213 dar. Bei dem neuen Modell wurden alle Funktionen verbessert, so besitzt die Maschine einen Gelenkfadengeber, der eine wesentlich höhere Stichzahl ermöglicht. Die Claes 223 ist eine Maschine für besonders hohe Leistungen in der Sattler-, Polster-, Planen- und Lederwarenindustrie. Der Transport geschieht in Vor- und Rückwärtsrichtung zwangsläufig durch geräuscharmen Rundexzenter. Die  Konstruktion der Maschine bewirkt eine hohe Durchstichkraft der Nadelstange und die Spulvorrichtung schaltet sich bei voller Spule automatisch ab. Der dazugehörige Holz-Anschiebetisch ermöglicht auch Flachbett-Arbeiten.


Maschinen-Ausführung:
Typ 223-1 Untertransport mit Gelenkfuß,
Typ 223-2 Untertransport mit Gelenkfuß und verschiedenen Sattlerapparaten,
Komplettierung:
M 1213 Gusseisernes Motorantriebsgestell mit Sprelacardbelag-Tischplatte und Holzanschiebetisch
Maschinen-Daten:
Stichzahl: max. 1200 Stiche/min., Stichlänge: 12 mm, Nähdicke: 14 mm, Greifer: Barrealschiffchen, Nadelsystem: 328 R oder 328 Lr in den Größen von 90 – 250, Spulenfassung: 30 m 18/3 Leinen, Füßchenhub max. 14 mm, Garn: 70/3fach bis 11/3fach Leinen, Handradschnurlauf Durchmesser 100 bzw. 130 mm, Motorritzel: Durchmesser 80 mm, Gewicht: Oberteil Maschine 60 kg /
Gestell 70kg.
 
Maschinen-Ausführung:
Typ 223/5 Unter- und Nadeltransport
Die Maschinenausführung Typ 223/5 ist eine Barrealschiff-Armnähmaschine mit Nadeltransport.
Der gemeinsame Unter- und Nadeltransport gewährleistet einen sicheren, verschiebungsfreien Transport auch schwierigen Nähmaterials. Der Presserfußdruck kann relativ gering eingestellt werden, so dass auch bei empfindlichen Materialien keine Druckspuren zurückbleiben. Die Spezialmaschine 223/5 findet Anwendung bei Voll- und Spaltleder in der Lederwaren- und Schuhindustrie, zum Nähen von Koffer und Aktentaschen, sowie in der gesamten Zelte- und Planenfabrikation.
Technische Daten:
Stichzahl: max. 1200 Stiche/min., Stichlänge: max. 9 mm, Transportrichtung: vor- und rückwärts nähend,
Greifer: Barrealschiffchen, Nadelsystem: 328 von 90 – 250, Transport: Unter- und Nadeltransport,

Garn: 11/3 Leinen, Füßchenhub max. 14 mm, Kraftstrommotor

 

Für Reparaturen/Service oder Ersatzteilanfragen dieser Claes-Nähmaschine
kann die Firma Näh- & Spezialmaschinen Fachbetrieb Hubert Stützer, www.naehmaschinen-stuetzer.de  kontaktiert werden.

 

Text: I. Naumann

Claes 225

Claes Klasse 225,  Barrelschiff-Freiarm-Geradstich-Spezialnähmaschine zum Stopfen, für Gewerbe und Industrie, auf Eisengestell mit Kraftstrommotor, Hersteller:  VEB Spezialnähmaschinenwerk, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)
Claes Klasse 225, Barrelschiff-Freiarm-Geradstich-Spezialnähmaschine zum Stopfen, für Gewerbe und Industrie, auf Eisengestell mit Kraftstrommotor, Hersteller: VEB Spezialnähmaschinenwerk, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)

Das hier gezeigte Modell der Sackstopfmaschine Typ 225 wurde in dem Zeitraum der 1970er und 1980er Jahre in Mühlhausen gebaut. Die Fotos und technischen Angaben sind dem damaligen Prospekt entnommen. Laut Angaben des Herstellers wurde die Sackstopfmaschine Typ 225 auf der Grundlage der Barrell-Maschine Typ 221 und 223 entwickelt und stellt eine Fortführung des seit Jahrzehnten bewährten Maschinetyps 213-4 dar. Neben der allgemeinen Verbesserung der einzelnen Funktionen wurde eine wesentliche Erhöhung der Stichzahl durch den Einbau des Gelenkfadengebers erreicht.

Die Sackstopfmaschine Typ 225 ist die ideale Maschine zum Ausführen aller Sackstopf- und Flickarbeiten an groben Geweben in Mühlen und artverwandten Betrieben, auch bei stark verschmutztem Material. Mit der 225 kann eine hohe Leistung erzielt werden, sie ist unkompliziert in Wartung und Pflege. Ein von jeglichem Mechanismus freigehaltener Durchgang gewährt ein ungehindertes Bewegen der Säcke. Der Stopffuß wird automatisch durch ein zwangsläufig wirkendes Kurbelrastgetriebe angehoben und gesenkt, ohne Untertransport. Der handlich angebrachte Spuler schaltet bei voller Spule automatisch ab.

Technische Besonderheiten:

Der Gelenkfadengeber gestattet der Maschine eine relativ hohe Stichzahl und einen unübertroffen fest angezogenen Stich.

Die Maschine arbeitet mit sich automatisch bewegendem Stopffuß und ohne Untertransport.

Technische Daten:

Stichzahl max. 1200/ min, automatischer Füßchenhub max. 10 mm, Nähdicke max. 10 mm, Greifer Barrel-Schiffchen, Nadelsystem 328 R Stärken Nm 90-250, Durchgang 360 x 180 mm, Spulenfassungsvermögen 25 m Stopfgarn, Antrieb Oberwelle Keilriemen, Unterarm 90 mm Durchmesser, Motor DNK 133/4; 220/380V, 0,4 kW; 1400U/min,

Handradschnurlauf Durchmesser 100 bzw. 130 mm, Motorritzel 80 mm Durchmesser,

Gewicht Oberteil 60 kg, Gestell 70 kg.

 

Für Reparaturen/Service oder Ersatzteilanfragen dieser Claes-Nähmaschine
kann die Firma Näh- & Spezialmaschinen Fachbetrieb Hubert Stützer, www.naehmaschinen-stuetzer.de  kontaktiert werden.

 

Text: I. Naumann

Claes 8345

Claes Klasse 8345, Elastikschiffchen-Arm-Geradstich-Spezialnähmaschine für Dienstleistungen, Industrie und Gewerbe, auf Eisengestell mit Handrad & Fußantrieb, Motor mögl., Hersteller:  VEB Spezialnähmaschinenwerk, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)
Claes Klasse 8345, Elastikschiffchen-Arm-Geradstich-Spezialnähmaschine für Dienstleistungen, Industrie und Gewerbe, auf Eisengestell mit Handrad & Fußantrieb, Motor mögl., Hersteller: VEB Spezialnähmaschinenwerk, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)

Das hier gezeigte Modell der Schumacher-Dienstleistungs-Nähmaschine wurde im Zeitraum der 1970er – 1980er Jahre in Mühlhausen gebaut. Die Fotos und technischen Angaben sind dem Prospekt von 1974 entnommen. In den 1980er Jahren kam die Weiterentwicklung Klasse 8346 unter dem Namen Textima in den Handel.

Laut Angaben des Herstellers ist es die ideale Maschine für den Schuster-Bereich. Mit Hilfe des extrem schlanken Armkopfes ist es möglich, Nähte im engen Schuhbereich durchzuführen und in jeder beliebigen Richtung zu nähen. Diese Maschine steppt an feinen Lederartikeln genau so einwandfreie Ziernähte, wie sie auch große Belastungen an schwerem Schuhwerk und dergleichen ausführt. Das Handrad ist in griffgünstiger Lage angebracht und mit einem eingebauten Rollenfreilauf versehen, somit braucht beim Nähen oder Spulen das Handrad nicht mehr umgeschaltet werden. Der Handlüfterhebel ist bedienfreundlich hinter dem Maschinenarm angebracht.

Technische Daten:

Stichzahl: 450 Stiche/min, Stichlänge: 7 mm, Nähdicke: 12 – 15 mm, Unterarmlänge 500 mm,

Greifer: Elastikschiffchen, Nadelsystem 81, 88 bzw. 328 R o. L, Gewicht mit Gestell 97 kg.

Das Maschinenoberteil gibt es in 4 Varianten, die sich in Armgröße, Nadelsystem, Nähdicke und Spulen-Fassung unterscheiden.

Folgende Angaben geben dazu Auskunft:


Unterklasse     Armgröße     Nähdicke     Ausführung

8345/10             19x21 mm     12 mm

8345/20             21x21 mm     12 mm         Oberteil separat

8345/30             30x30 mm     12 mm         ohne

8345/40             30x30 mm     15 mm         Nähstand


8345/13             19x21 mm     12 mm         Oberteil

8345/23             21x21 mm     12 mm         komplett mit

8345/33             30x30 mm     12 mm         Nähstand für

8345/43             30x30 mm     15 mm         Manuellantrieb


8345/14             19x21 mm     12 mm         Oberteil

8345/24             21x21 mm     12 mm         komplett mit

8345/34             30x30 mm     12 mm         Nähstand für

8345/44             30x30 mm     15 mm         Motorantrieb

 

Hinweis:

Ersatzteile zur Schuhmacher Nähmaschine Klasse 8345 können von der Nachfolgefirma

CL Maschinenbau GmbH, 99998 Weinbergen, OT. Grabe i. Thüringen

bezogen werden. Die Firma bietet für diese Maschinen auch den Service an.

Kontaktdaten siehe Webseite der CL Maschinenbau GmbH.


Text: I. Naumann

Claes 8350

Claes Klasse 8350, Zentralspulen-Geradstich-Schnellnähmaschine für Industrie und Gewerbe, auf Eisengestell mit Kraftstrommotor, Hersteller:  VEB Spezialnähmaschinenwerk, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)
Claes Klasse 8350, Zentralspulen-Geradstich-Schnellnähmaschine für Industrie und Gewerbe, auf Eisengestell mit Kraftstrommotor, Hersteller: VEB Spezialnähmaschinenwerk, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)

Die hier abgebildete Zentralspulen-Schnellnähmaschine wurde im Zeitraum der 1970er – 1980er Jahre in Mühlhausen gebaut. Die Fotos und technischen Angaben sind dem Prospekt von 1974 entnommen. Laut Angaben des Herstellers ist es eine hochwertige Gewerbenähmaschine für Schneider- und Konfektionswerkstätten, Polsterer und Dekorateure, die Schuh- und Schäftefabrikation sowie die Gardinen- und Spitzenindustrie. Sie wurde auf der Basis der Klasse 248 neu konstruiert.
Diese Maschine erzeugt einen besonders feinen Perlstich mit fest angezogener Naht. Dicke Mantelstoffe lassen sich genauso einwandfrei vernähen wie man auf dieser Maschine feine Ziersticharbeiten ausführen kann. Der angebrachte Tischspuler schaltet bei voller Spule automatisch ab.

 

Technische Daten:

Maximal 2000 Stiche/min., Stichlänge max. 5 mm vor- und rückwärts, Nähdicke max. 8 mm Stoff oder max. 6 mm Leder, Füßchenhub 8 mm, CB-Greifer, Nadelsystem 134R oder L (o.16x231) in den Stärken 50 – 200, Kraftstrommotor, Motorritzel Durchmesser 80mm bzw. 100 mm, Handradschnurlauf Durchmesser 66 mm, Gewicht Oberteil 44 kg.

 

Sondereinrichtungen:

Rollfuß abschwenkbar, einreihiger Transporteur, einreihige Stichplatte

 

Ausführung:

Klasse 8350: Gelenkfadengeber, Gelenkfuß, dreireihiger Untertransporteur,

Klasse 8350-1: Gelenkfadengeber, Sonderausführung zum Gardinenwiebeln.

Die Maschine arbeitet ohne Transport, Drückerfuß und Stichverstellung.

Klasse 8350-2: Gelenkfadengeber, Rollfuß, Radtransport nur vorwärts,

Die Maschine ist bestens geeignet für feine Lederarbeiten, wie sie in der

Schuhfabrikation vorkommen, wo feine Ziernähte erscheinen sollen.

 

Für Reparaturen/Service oder Ersatzteilanfragen dieser Claes-Nähmaschine
kann die Firma Näh- & Spezialmaschinen Fachbetrieb Hubert Stützer, www.naehmaschinen-stuetzer.de  kontaktiert werden.

 

Text: I. Naumann

Claes 8466

Claes Klasse 8466, Rundkettelmaschine für Gewerbe und Industrie, Hersteller:  Textima VEB Spezialnähmaschinenwerk, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)
Claes Klasse 8466, Rundkettelmaschine für Gewerbe und Industrie, Hersteller: Textima VEB Spezialnähmaschinenwerk, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)

Der Name Claes steht seit über 100 Jahren für produzierte Qualität im Bau von  Spezialnähmaschinen und Spezialstrickmaschinen.

Die hier abgebildete Rundkettelmaschine Klasse 8466 gehörte zu den Spezialmaschinen, die in den 80er Jahren, zu DDR-Zeiten, in Mühlhausen gebaut worden sind. Die Fotos und technischen Angaben sind dem Prospekt der damaligen Ausgabe entnommen.

Wir sind hier in einem Verzeichnis für Nähmaschinen, hat sich diese Kettelmaschine verirrt (könnte man fragen)? Nein, hat sie nicht, es ist eine Claes und sie befindet sich nur bei ihren Geschwistern (könnte man antworten). Auch sie hat sich diesen Platz verdient, ist sie doch ein Zeitzeuge und erinnert an das was einmal war und wo der Maschinenbau seine Wurzeln hat.

Die Klasse 8466 ist eine Rundkettelmaschine für die Obertrikotagen Industrie. Sie wurde eingesetzt zum Ab- und Zusammenkletten von Gestrickten und Gewirkten in der Obertrikotagenfertigung.

Technische Daten

Nadelkranzdurchmesser: 408 mm (16 Zoll), Nadelkranzumfang: 1400 mm (50 1/2 Zoll), Stichzahl 80–800 regulierbar, rechtsdrehend, Nadeleinstich: von außen nach innen, Nahtbild: Einfach- oder Doppelkettenstich, Nadelsystem: Tlg 5-10=794 TGL 6233, Teilungen: Tlg 12-24=175H TGL 6233,  5, 6, 8, 10, 12, 14, 14/16, 16, 16/18, 18, 20 Nadeln/Zoll, Energiebedarf: 0,16 kW, Spannung: 220/380 V, 50 Hz, Gewicht: 110 kg

Abmessungen der Maschine: Durchmesser 700 mm, Höhe 1250 mm, Höhe mit Leuchte u.

Garnrollenständer 2000 mm.


Text: I. Naumann

Claes 8922

Claes Klasse 8922,  Kettenstich-Nassnähmaschine für Gewerbe und Industrie, Hersteller:  Textima VEB Spezialnähmaschinenwerk, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)
Claes Klasse 8922, Kettenstich-Nassnähmaschine für Gewerbe und Industrie, Hersteller: Textima VEB Spezialnähmaschinenwerk, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)

Die hier abgebildete Claes Klasse 8922 ist eine Kettenstich-Nassnähmaschine zum Zusammenheften von Geweben aller Art in trockenem, nassem, gesäuertem und geleimtem Zustand mittels einer am Nahtende leicht wieder aufziehbaren, einfädigen Kettenstichnaht. Diese Maschine ist eine Neukonstruktion auf der Basis der früheren Klasse 8920 und wurde in den 80er Jahren in Mühlhausen gebaut. Die Fotos und technischen Angaben sind dem Prospekt der damaligen Ausgabe entnommen.

Die Maschine ist einsetzbar in der gesamten Textilveredlungsindustrie, wie Färbereien, Appreturanstalten, Bleichereien, Wäschereien und Druckereien. Sie eignet sich gut für Textilien, die lockerer gewebt oder gewirkt sind. Die Doppelnaht gibt bei dünneren und lockeren Textilien der Nahtstelle einen größeren Halt. Die Möglichkeit des Ausreißens der Schussfäden ist beseitigt, da die beiden Stoffenden flach übereinander genäht sind.

 

Technische Besonderheiten:

- Der lange Drückerfuß garantiert in Verbindung mit dem Spitzenrad einen

  einwandfreien Transport.

- Für extreme Zugbelastungen innerhalb der Textilbahnen gibt die

  Doppelnaht den Enden einen festen Halt.

- Leichtes Aufziehen der Naht durch Ziehen des Fadens am Nahtende möglich.

- Stufenlos einstellbare Stichlänge von 5-24 mm.

- Äußerst ruhiger Lauf der Maschine infolge der Verwendung eines Rollenfreilaufs im

  Transportmechanismus.

- Der große freie Durchgangsraum in der Maschine ermöglicht ein ungehindertes  

  Bewegen des Nähgutes.

 

Technische Daten:

Stichzahl: 800 bzw. 1100 Stiche/min, Stichlänge: 5-24 mm,

Nähdicke: 9 mm (bei Zweinadelausführung)

Nadel: System 505 lg Nm 130-200,

Greifer: Standartkettenstichhakengreifer,

Nähfaden: Nm 20/4 - 34/3fach rohweiß BW,

Durchgang: 160 x 130, Arbeitshöhe: 1000 mm,

Nähgut: leicht bis schwer,

Nährichtung: vorwärts,

Motor: DNK 130/4 0,25 kW; 220/380V; 1400/min,

Motorritzel Durchmesser 63 mm, Gewicht: 85 kg

 

Text: I. Naumann

Claes 8925

Claes Klasse 8925,  Schlauchnähanlage für Gewerbe und Industrie, Hersteller:  VEB Spezialnähmaschinenwerk, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)
Claes Klasse 8925, Schlauchnähanlage für Gewerbe und Industrie, Hersteller: VEB Spezialnähmaschinenwerk, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)

Hier abgebildet ist eine Schlauchnähanlage, wie sie in den 70er und 80er Jahren in Mühlhausen gebaut wurde, die Fotos und technischen Angaben sind dem Prospekt aus den 70er Jahren entnommen.

Die Schlauchnähanlage Klasse 8925 eignet sich zum Einsatz in den vorbereitenden

Abteilungen der Textilveredlungs- und Ausrüstungsbetriebe. Die Anlage erweist sich

besonders dann als vorteilhaft, wenn schlauchförmige Ware dem weiteren Veredlungsprozess zuzuführen ist. Die Rohware wird entlang der Warenkanten zum

Schlauch genäht. Beim Nähen einsteht im Schlauch eine einfädige Überwendlingnaht,

die am Nahtende leicht wieder aufgezogen werden kann.

Die Anlage besteht aus drei Komplexen:

Doubliereinrichtung,

Näheinrichtung,

Abtafeleinrichtung

Die im Schlauch genähte Ware wird von der Abtafeleinrichtung in zick-zack-förmigen

Lagen abgelegt.

 

Technische Besonderheiten:

- Längsdoublage, Nähen und Ablegen der Ware geschieht in einem Durchlauf.

- Antrieb der gesamten Anlage erfolgt zentral von nur einem Motor.

- Feineinstellung des Warenabzuges durch stufenlos verstellbares Getriebe und separate

  Rutschkupplung ermöglichen exakte Anpassung der Anlage an die zu vernähende

  Ware.

- Durch die Feineinstellung des Abzuges und einer angebrachten Führungsvorrichtung

  unmittelbar von der Nähnadel können auch elastische Gewebe mühelos verarbeitet  

  werden.

- Abzugs- und Leitwalzen sind mit Spezial-Gummihülsen überzogen.

- Als Nähkopf wurde das Oberteil der Kl. 8924 mit einigen verfahrensbedingten   

  Änderungen versehen, zugrunde gelegt.

- Spezialnähstand in kniefreier Form mit sprelacardbezogener Tischplatte.

 

Technische Daten:

Stichzahl: 400 1/min, Stichlänge: 24-35 mm (stufenlos),

Nähleistung: max. 14 m/min,

Nähdicke: max. 9 mm,

Warenbreite: max. 2200 mm, Abtafelbreite: 700-800 mm,

Nadel: System 752 Nm 150-230,

Greifer: Zungennadel "Merrow" Nr. 8,

Arbeitshöhe: 850 mm,

Antrieb: Kupplungsmotor DKN 133/4 0,4 kW, 220/380 V, 1400 1/min,

Keilriemen: 10x6x 710 mm, 10x6x 900 mm, 10x6x 1120 mm,

Platzbedarf: 1900x4000 mm (mit Doubliereinrichtung)

 

Text: I. Naumann

Claes 8924

Claes Klasse 8924,  Überwendling-Nassnähmaschine, Spezialmaschine für Gewerbe und Industrie, Hersteller:  Textima VEB Spezialnähmaschinenwerk, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)
Claes Klasse 8924, Überwendling-Nassnähmaschine, Spezialmaschine für Gewerbe und Industrie, Hersteller: Textima VEB Spezialnähmaschinenwerk, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)

Die hier abgebildete Claes Klasse 8924 Überwendling-Nassnähmaschine ist eine Neukonstruktion auf der Basis der früheren Klasse 8921 und wurde in den 80er Jahren und Anfang der 90er Jahre in Mühlhausen gebaut. Die Fotos und technischen Angaben sind dem Prospekt der damaligen Ausgabe entnommen.

Die Klasse 8924 ist eine Überwendling-Nassnähmaschine zum stumpfen Aneinanderheften der Stückenden von Geweben oder Gewirken aller Art im trockenen, nassen, gesäuerten und geleimten Zustand mittels einer am Nahtende leicht wieder aufziehbaren einfädigen Überwendlingnaht.

Die Maschine wird eingesetzt in der gesamten Textiltrocken- und -nassveredlung, wie Färbereien, Dämpfereien, Appreturanstalten, Bleichereien, Wäschereien und Druckereien. Diese Maschine wird vor allem dort eingesetzt, wo die Veredlungsmaschinen an der Naht einen Lichtspalt verlangen und verdickende Naht- bzw. Überlappungsstellen den kontinuierlichen Arbeitsablauf im Veredlungsprozess stören. Die hier zu vernähenden Stoffbahnen müssen eine genügend hohe Bindefestigkeit innerhalb des Gewebes haben, damit die Schussfäden am Rande der Stückenden nicht ausgerissen werden.

Technische Besonderheiten:

- Leichtes Aufziehen der einfädigen Überwendlingnaht am Nahtende möglich.

- Beim Auseinanderziehen der genähten Stoffbahnen liegen die Enden stumpf   

  voreinander, dadurch werden verdickende Nahtstellen vermieden.

- Regulierung des Lichtspaltes durch Verschieben der Schneideinrichtung möglich.

- Der Spitzenradtransport gewährleistet ein einwandfreies Bewegen des Nähgutes.

- Alle blanken Maschinenteile sind mit korrosionsschützenden Überzügen versehen

  oder aus korrosionsbeständigen Materialien gefertigt.

- Der Transportmechanismus ist der gleiche wie in der Kettenstichnähmaschine Kl. 8922,

  also eine standardisierte Baugruppe innerhalb der Nassnähmaschinen.

Technische Daten:

Stichzahl: 800 bzw. 1100 Stiche/min,

Stichlänge: 5-24 mm, Stichweite: 25 mm,

Nadel: System 752 oder 752Vr,

Greifer: Zungennadel "Merrow" Nr. 8,

Nähfaden: 20/4 - 34/3 rohweiß BW,

Arbeitshöhe: 1000 mm,

Nährichtung: vorwärts,

Nähgut: leicht bis schwer,

Nähdicke: max. 9 mm,

Kantenschneider umlaufendes Fünfbogenmesser mit Schleifeinrichtung,

Motor: DNL 130/4 0,25 kW; 220/380 V; 1400/min,

Motorritzel: Durchmesser 62 mm,

Gewicht: 90 kg

 

Text: I. Naumann

Claes 230

Claes Klasse 230,  Arm-Geradstich-Hochleistungs-Spezialnähmaschine mit 3-fach Transport, für Gewerbe und Industrie, Hersteller: Claes GmbH, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)
Claes Klasse 230, Arm-Geradstich-Hochleistungs-Spezialnähmaschine mit 3-fach Transport, für Gewerbe und Industrie, Hersteller: Claes GmbH, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)

Hier abgebildet ist die 3-fach-Transport Armnähmaschine Klasse 230, wie sie in den 80er und Anfang der 90er Jahre in Mühlhausen gebaut wurde, das Foto und die Angaben sind dem Prospekt aus diesem Zeitraum entnommen.

Die Rechtsarm-Hochleistungsbandeinfass-Maschine Klasse 230 ist mit ihrem kombinierbaren Ober-, Unter- und Nadeltransport die geeignete Nähmaschine für alle vorkommenden Bandeinfassarbeiten. Sie wird vor allen in der Textil-, Lederwaren- und Schuhindustrie eingesetzt, um Trikotagen, Hausschuhe, Rucksäcke, Filzhüte, Mützenschirme, Taschen und Lederschuhe mit Rips, Stoff-, Leder- oder Kunststoffband

einzufassen.

 

Die Maschine wurde in 3 Unterklassen gebaut.

1. Unterklasse 230:

Ober-, Unter- und Nadeltransport für normale Flachnäharbeiten.

2. Unterklasse 230-1:

Wie 230, jedoch mit Bandeinfassvorrichtung und den dazugehörigen Spezialfüßen und Stichplatten.

3. Unterklasse 230-2:

Wie 230, jedoch mit Kalifornia-Näheinrichtung. Stichzahl max. 3000/min., Stichlänge 4,5 mm vorwärts,

Nähdicke max. 7 mm, doppelt umlaufender Greifer, 145x115 mm großer Durchgang, Ober-, Unter- und Nadeltransport.

 

Für Reparaturen/Service oder Ersatzteilanfragen dieser Claes-Nähmaschine
kann die Firma Näh- & Spezialmaschinen Fachbetrieb Hubert Stützer, www.naehmaschinen-stuetzer.de  kontaktiert werden.

 

Text: I. Naumann

Claes 233

Claes Klasse 233,   VH-Greifer-Arm-Geradstich-Spezialnähmaschine mit 3-fach Transport, für Gewerbe und Industrie auf Säulengestell mit Kraftstrommotor, Hersteller: Claes GmbH, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)
Claes Klasse 233, VH-Greifer-Arm-Geradstich-Spezialnähmaschine mit 3-fach Transport, für Gewerbe und Industrie auf Säulengestell mit Kraftstrommotor, Hersteller: Claes GmbH, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)

Die hier abgebildete mittelschwere Armnähmaschine gehört zu den Spezialmaschinen, die in den 80er und Anfang der 90er Jahre in Mühlhausen gebaut worden sind. Die Fotos und technischen Angaben sind dem Prospekt aus dem Herstellungszeitraum von Anfang der 90er Jahre entnommen. Es ist eine hochwertige Nähmaschine für das industrielle Gewerbe in der Taschen- und Kleinlederwarenindustrie zum Nähen von Koffern und Materialien wie Schaumkunstleder, das sich schlecht auf Nähmaschinen transportieren lässt. Speziell für diese Zwecke besitzt sie einen kombinierbaren Ober-, Unter- und Nadeltransport. Sie arbeitet mit dem doppelt umlaufenden VH-Greifer und benötigt das Nadelsystem 134/135. Die Claes 233 zeichnet sich aus durch eine einfache Handhabung sowie eine unkomplizierte Umrüstung auf unterschiedliche Anwendungen.

Technische Daten:

Stichzahl max. 1800/min., Stichlänge max. 6 mm vor- u. rückwärts, Nähdicke max. 8 mm, automatischer Füßchenhub 8 mm, Füßchendurchlass max. 12 mm, doppelt umlaufender großer VH-Greifer NTW 8418 1281, 300 x 122 mm großer Durchgang, Unterarmdurchmesser 80 mm, Ober- Unter- und Nadeltransport, Nähstand Stahlprofilausführung mit geteilter Tischplatte links abklappbar, Motor ¾ PS; 2800 U/min.; 220/380 V.

 

Für Reparaturen/Service oder Ersatzteilanfragen dieser Claes-Nähmaschine
kann die Firma Näh- & Spezialmaschinen Fachbetrieb Hubert Stützer, www.naehmaschinen-stuetzer.de  kontaktiert werden.

 

Text: I. Naumann

Claes 8340 und 8341

Claes Klasse 8340 Barrelschiff-Flachbett- bzw.  8341 Barrelschiff-Freiarm-Geradstich-Spezialnähmaschine, für Gewerbe/Industrie auf Nähstand in Stahlprofilausführung mit Kraftstrommotor, Hersteller: Claes GmbH, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)
Claes Klasse 8340 Barrelschiff-Flachbett- bzw. 8341 Barrelschiff-Freiarm-Geradstich-Spezialnähmaschine, für Gewerbe/Industrie auf Nähstand in Stahlprofilausführung mit Kraftstrommotor, Hersteller: Claes GmbH, Mühlhausen/Thüringen (Bilder: I. Naumann)

Die hier abgebildete Barrelschiff – Flachbettnähmaschine gehört zu den Spezialmaschinen, die in den 80er und Anfang der 90er Jahre in Mühlhausen gebaut worden sind. Die Fotos und technischen Angaben sind dem Prospekt aus dem Herstellungszeitraum von Anfang der 90er Jahre entnommen. Die Klasse 8340/41 ist die technische Weiterentwicklung der Vorgänger - Modelle Klasse 221 oder 223. Technisch neu ist, dass in dieser Baureihe Modelle mit Unter- und Nadeltransport ausgerüstet sind. Die Claes 8340/41 ist eine Maschine für besonders hohe Leistungen im Sattlergewerbe, in Polstereien und für die Planenherstellung sowie für artverwandte Anwendungen. Ihre robuste Konstruktion gewährleistet eine sichere Verarbeitung von schweren Materialien.

 

Die Maschine wurde in folgenden Varianten hergestellt:
1. Armnähmaschine Klasse 8341-2 mit Unter- und Nadeltransport,
2. Armnähmaschine Klasse 8341-1 mit Untertransport,
3. Sackstopfmaschine Klasse 8341-0,
4. Flachbettnähmaschine Klasse 8340-1 mit Untertransport,
5. Flachbettnähmaschine Klasse 8340-2 mit Unter- und Nadeltransport.

 

Flachbettnähmaschine technische Daten:                        

Stichzahl max.:           1200/min  

Stichlänge max.:        12 mm

Nähdicke max.:           14 mm

Nährichtung:                vor- und rückwärts

Greifer:                            Barrelschiffchen NTW 8400 2607

Nadel:                             System 328

Durchgang:                   360 x 180 mm

Nähstand:                     Stahlprofilausführung

Motor:                             3/4 PS; 2800 U/min; 220/380V   

Sondereinrichtungen: Rollfuß, Führungslineal, Nähleuchte   

 

Armnähmaschine technische Daten:
Stichzahl max.:          1200/min.
Stichlänge max.:       10 mm
Nähdicke max.:          14 mm
Nährichtung:              vor- und rückwärts
Greifer:                          Barrelschiffchen NTW 8400 2607
Nadel:                           System 328
Unterarmdurchmesser:  90 mm
Durchgang:                  360 x 180 mm 
Nähstand:                     Stahlprofilausführung
Motor:                             3/4 PS; 2800 U/min; 220/380V
Sondereinrichtungen: Rollfuß, Führungslineal, Holzanschiebetisch, Nähleuchte.

 

Für Reparaturen/Service oder Ersatzteilanfragen dieser Claes-Nähmaschine
kann die Firma Näh- & Spezialmaschinen Fachbetrieb Hubert Stützer, www.naehmaschinen-stuetzer.de  kontaktiert werden.

 

Text: I. Naumann

Claes 8493

Claes Klasse 8493, Rundkettelmaschine für Gewerbe und Industrie, Hersteller: CL Maschinenbau GmbH, Zum Birntal 1, 99998 Weinbergen OT Grabe/Thürt.
Claes Klasse 8493, Rundkettelmaschine für Gewerbe und Industrie, Hersteller: CL Maschinenbau GmbH, Zum Birntal 1, 99998 Weinbergen OT Grabe/Thürt.

Im Jahr 1994 konnte die Stadt Mühlhausen in Thüringen auf 125 Jahre Claes Maschinenbau zurückblicken. Es war auch gleichzeitig das Jahr, das über das Ende oder einen Neuanfang von Claes entscheiden sollte. Drei mutige Männer des ehemaligen VEB Spezialmaschinenwerk Mühlhausen verhinderten 1994, mit der Neugründung der CL Maschinenbau GmbH, dass der Wirtschaftszweig und der Markenname untergeht. Das beste Fundament dafür, an technischen Grundlagen und erfahrenen Facharbeitern, war vorhanden, nur der Weg, der Aufschwung heißt, war vollkommen verschüttet. Mit der Produktion ihrer bewährten Maschinen und technischen Anlagen erkämpfte sich das Unternehmen bis heute, in der Marktwirtschaft, seinen Platz. Die hier abgebildete Rundkettelmaschine Klasse 8493 gehörte zu den Spezialmaschinen, die das Unternehmen in den ersten Jahren produziert hat. Die Fotos und technischen Angaben sind dem Prospekt zur Maschine aus dem Produktionszeitraum um 1995 entnommen. Die Klasse 8496 ist eine Rundkettelmaschine mit moderner Antriebs- und Steuerungstechnik für die Obertrikotagen Industrie.


Technische Besonderheiten

- Gerade Nähnadel von außen nach innen stechend,

- Fonturnadeln aus nichtrostendem Stahl,

- Greifer in Hakenform,

- Einfach- und Doppelkettenstich,

- Verdrehung des gesamten Oberteils durch Betätigung der Scheibe am Fuß der Maschine,

- Höhenverstellung der Fußscheibe entsprechend der Körpergröße,

- Stufenlose Geschwindigkeitseinstellung bis 1000/min,

- Nadelhoch- und Tiefstellung grundsätzlich vorhanden,

- Aufstoßhilfe und Draufreihenabzieher,

- Bei Teilungswechsel nur noch elektronische Umschaltung und Nadelkranzwechsel,

- Automatisierter Ablauf für das Verdrehen von Nadelkranz gegen Nähnadel,

- Elektronische speicherprogrammierte Steuerung


Technische Daten

Nadelkranzdurchmesser : 408 mm (16 Zoll),

Nadelkranzumfang: 1400 mm (50 1/2 Zoll),

Stichzahl: 1000 /min stufenlos regulierbar,

Drehrichtung: rechts drehend, links drehend,

Nadeleinstich: von außen nach innen,

Nahtbild: Einfach- oder Doppelkettenstich,

Nadelsystem: Tlg 5 - 10 = 794 TGL 6233, Tlg 12 - 20 = 175 H TGL 6233,

Teilungen: 5. 6. 8. 10, 12, 14, 14/16, 16, 16/18, 18, 20 Nadeln/Zoll,

Spannung:220/380 V, 50 Hz,

Gewicht: 110 kg,

Abmessungen der Maschine: Durchmesser 700 mm, Höhe 1250 mm,

Höhe mit Leuchte und Garnrollenständer 2000 mm.


Text: I. Naumann

Claes 8346

Claes Klasse 8346, Schuhreparatur-Geradstich-Armnähmaschine mit Elasticschiffchen auf Eisengestell, Handrad und Motorantrieb für Gewerbe und Industrie, Hersteller: CL Maschinenbau GmbH, Zum Birntal 1, 99998 Weinbergen OT Grabe/Thürt.
Claes Klasse 8346, Schuhreparatur-Geradstich-Armnähmaschine mit Elasticschiffchen auf Eisengestell, Handrad und Motorantrieb für Gewerbe und Industrie, Hersteller: CL Maschinenbau GmbH, Zum Birntal 1, 99998 Weinbergen OT Grabe/Thürt.

Die hier gezeigte Schuhreparatur-Nähmaschine Claes 8346 ist das aktuelle Modell (2015), das die Firma CL Maschinenbau GmbH produziert. Diese Maschine verkörpert eine über 100jährige Erfahrung im Nähmaschinenbau der Weltmarke Claes. Das Modell 8346 ist auf der Basis der Klasse 8345 weiterentwickelt worden und entspricht den neuesten technischen Möglichkeiten.

Laut Angaben des Herstellers ist es eine universell einsetzbare Nähmaschine für die Schuhreparatur, artverwandte Bereiche, z.B. Orthopädie-Anfertigungen.

Die Maschine wird in drei Basisversionen angeboten und ist mit Zubehör und Sondereinrichtungen für jeden Anspruch kombinationsfähig.

1. Klasse 8346/10

Nähmaschinenoberteil mit kleiner Spule

2. Klasse 8346/20

Nähmaschinenoberteil mit mittlerer Spule

3. Klasse 8346/30

Nähmaschinenoberteil mit großer Spule


Besonders hoher Bedienkomfort wird durch eine elektronische DC-Motor Antriebslösung erzielt. Ein am Nähmaschinenoberteil montierter Gleichstrommotor gestattet ein Betreiben der Maschine unabhängig von einem Nähstand. Mit einer als Zubehör lieferbaren Drehkonsole lässt sich die Maschine auf beliebigen Arbeitsflächen problemlos aufbauen.

Eine Zick-Zack Ausführung lässt die Erweiterung des traditionellen Anwendungsbereiches zu. Diese Zick-Zack Einrichtung ermöglicht ein Umschalten von Geradstich auf Zick-Zack Stich.

Angeboten wird:

1. DC-Motorantrieb Typ 6225,

2. Nähmaschinenoberteil mit elektronischem DC-Motorantrieb und Kl. 8346/20-ZZ-6225,

3. Nähstand zum Arbeiten im Sitzen 8800,

4. Nähstand Zickzack Einrichtung zum Arbeiten im Stehen 8801.

Zubehör:

1. Drehkonsole,

2. verschiedene Nähfüße

Technische Daten:

max. 200 Stiche/ min., max. Stichlänge 6,5 mm, Nähdicke 12 mm, Armlänge 490 mm, Greifer Elastic-Schiffchen,

Nadelsystem 81 für die Kl. 8346/10 und 8346/20,

Nadelsystem 88 für die Kl. 8346/30,

Nahtart: Doppelsteppstich (Geradstich),

Antrieb: elektronisch geregelter DC-Motor 230 V, 50 – 60 H, 120W


Hinweis

Sämtliche Ersatzteile zu dieser Maschine sind vom Hersteller lieferbar, dazu gehören auch

Nähmaschinennadeln. Ebenso wie für Vorgänger-Modelle wie z.B. Klasse 8345. Bei noch älteren Modellen ist Rücksprache erforderlich. Ausnahmen sind Einheitsteile wie z.B. Spulen und das Elastikschiffchen.

Teile dieser Maschine passen auch an der Claes Elastique von 1880 (Füßchen, Schiffchen, Spulen)!

Von der Firma wird auch ein Service für alle Claes Nähmaschinen angeboten,

Kontaktdaten auf Web-Seite CL Maschinenbau GmbH http://www.cl-maschinenbau.com/startseite/index.php

Ihnen gefällt unsere Seite und Sie möchten uns unterstützen?

Wir freuen uns über Spenden zum weiteren Betrieb.

Gerne über Paypal ("Geld an Freunde und Familie senden") 

https://www.paypal.com/myaccount/transfer/send

Mailadresse:  

Ich suche …

Die neuesten Einträge (Stand 22.9.2017) finden Sie unter: Bernina (117K, 707), Dietrich (Vesta VS), Dürkopp (114), Gritzner (GG), Elna (Supermatic), Helvetia (Freiarm), Kayser (138), Necchi (Geschichte), Pfaff (337), Phoenix (3, F, FF, D), Prinzess (FL), Seidel & Naumann (D4), Singer (650G, 746, Featherweight 221), Veritas (8014-3 Automatik) und Winselmann (Titan).

 

Die Naehmaschinenoase bietet eine sehr große Zahl Bedienungsanleitungen kostenlos zum Download an. Ein toller Service!             Link 1               Link 2